RAMADANKALENDER DIY | RAMADANDORF

Ramadankalender

Salam und ein herzliches Hallo Ihr Lieben,

wir starten bei frühlingshaften Temperaturen mit den diesjährigen Ramadanvorbereitungen und wollen natürlich ein Ramadankalender DIY basteln. Als erste Inspiration und erstes Bastelset für dieses Jahr habe ich Euch den Ramadankalender “Ramadandorf” mitgebracht. 30 Boxen in 6 verschiedenen Motiven, von mir illustriert und koloriert. Viel Spaß beim Basteln!

RAMADANKALENDER BASTELN

DU BRAUCHST:

BASTELSET AUSDRUCKEN

Lass uns einen Ramadakalender basteln. Um zu starten, benötigst Du als erstes das passende Bastelset zu diesem Blogpost. Entweder lädst Du es Dir als Downloaddatei herunter und druckst alle Elemente zu Hause aus oder Du nutzt meinen neuen Druckservice. Schau dazu gerne in meinem Shop vorbei und lass Dir das Bastelset direkt nach Hause schicken, wenn Du keinen hochwertigen Drucker oder kein hochwertiges Papier daheim hast. Oder auch einfach gerne, wenn Du ohne großen organisatorischen Aufwand loslegen möchtest.

BOXEN AUSSCHNEIDEN

Zu Beginn schneidest Du alle 30 Boxen entlang der äußeren Linien aus. An manchen Stellen kann es sehr filigran werden, weshalb ich Dir eine feine Bastelschere oder eine Nagelschere empfehle.

KNICKEN & FALTEN

Nun musst Du die Klebeflächen entlang der gestrichelten Markierung knicken und die Mantelfläche so zu einer Box falten. Um das Knicken zu vereinfachen, drehst Du die Mantelfläche um und verstärkst die Knickkante mit Hilfe eines Lineals und einer Schere. Lege das Lineal direkt auf die Knickkante und fahre mit der Schere mit leichtem Druck entlang.

KLEBEN

Hast Du alle Flächen geknickt, bestreichst Du nun die Klebekanten mit Bastelkleber. Dabei kannst Du entweder Seitenweise vorgehen oder aber auch alle auf einmal mit Bastelkleber bestreichen. Pass dann nur auf, dass Dir der Kleber beim Zusammendrücken der Seiten nicht verschmiert. Komplett verschließen solltest Du die Box natürlich erst dann, wenn Du sie endgültig befüllt hast. Manche Boxen verfügen über einen separaten Deckel. Diesen befestigst Du natürlich auch erst nach dem Befüllen des Ramadankalenders.

HINTERGRUND

Um den Hintergrund aufstellen zu können, benötigst Du das Bild in dreifacher Ausführung. Wenn du den Ramadankalender “Ramadandorf” im Druckservice bestellt hast, sind die drei Seiten automatisch im Lieferumfang enthalten. Hast Du die Datei zum selbst Drucken gewählt, musst Du darauf achten den Druckauftrag dreimal für diese Seite zu starten. Schneide dafür das Bild entlang der Linien aus. Lass links und rechts ein bisschen Klebefläche übrig, um die drei Seiten miteinander zu verbinden. Nun kannst Du sie als selbststehenden Hintergrund benutzen.

GIRLANDE

Schneide hierfür die Elemente entlang der Linien aus und knicke sie in der Mitte. Auch hier kannst Du wieder Lineal und Schere zur Hilfe nehmen.

Bestreiche nun die Innenseite mit Bastelkleber und lege den Faden in die Mitte. Drücke die Seiten aufeinander und schon ist Deine Girlande fertig.

Zum Schluss befestigst Du die Girlande noch im mittleren Element Deines Hintergrundes. Dafür piekst du mit der Schere zwei kleine Löcher hinein, fädelst einmal das linke, einmal das rechte Ende der Schnur hinein und verknotest es jeweils auf der Rückseite.

DEKORIEREN

Sind alle Boxen befüllt, Hintergrund und Girlande vorbereitet, kannst Du das Ramadandorf nun aufstellen und dekorieren.

Ich bin gespannt wie Euch der erste Ramadankalender in diesem Jahr gefällt. Ich wünsche Euch in jedem Fall ganz viel Spaß beim Basteln.

Viele liebe Grüße & Salam

Eure Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.