RAMADANKALENDER DIY | ORIENTALISCHE SKYLINE

Fertiger Ramadankalender Moscheen und Häuser

Mit den Kindern einen Ramadankalender zu basteln bereitet mir unglaublich viel Freude. Daher gehört jedes Ramadankalender DIY, das ich entwerfe, definitiv zu meinen Jahreshighlights. Besonders freue ich mich, Euch heute ein Ramadankalender DIY zu zeigen, das mit Kindern besonders gut umzusetzen ist. Hinter der orientalischen Skyline

Ramadankalenderboxen liegen auf einem Holztisch

DU BRAUCHST

Bastelmaterialien auf einem Holztisch

BASTELSETS AUSDRUCKEN

Um zu starten, benötigst Du als erstes das passende Bastelset zu diesem Blogpost. Entweder lädst Du es Dir als Downloaddatei herunter und druckst alle Elemente zu Hause aus oder Du nutzt meinen neuen Druckservice. Schau dazu gerne in meinem Shop vorbei und lass Dir das Bastelset direkt nach Hause schicken, wenn Du keinen hochwertigen Drucker oder kein hochwertiges Papier daheim hast. Oder auch einfach gerne, wenn Du ohne großen organisatorischen Aufwand loslegen möchtest.

AUSSCHNEIDEN

Nun gehts ans Ausschneiden. Ich habe die Vorlagen so gestaltet, dass sie überwiegend aus einfachen und geraden Linien bestehen, damit Du auch Deine Kinder prima mit einbinden kannst. Zum Einen werden nun die 30 Häuser- und Moscheefronten ausgeschnitten, zum Anderen auch die 30 Würfelmantelflächen, aus denen wir später die Würfelbox falten möchten.

Gemaltes Haus auf Appetit wird mit einer Schere ausgeschnitten
Ausgeschnittene Häuser und Moscheen auf einem Holztisch

WÜRFELBOXEN

Nachdem nun alles ausgeschnitten ist, wollen wir die Boxen zusammensetzen. Das geht einfacher, wenn Du die Faltkanten vorher mit einem spitzen Gegenstand nachfährst. Dadurch lässt sich das Ganze einfacher und vor allem präziser knicken.

Bastelvorlage mit Schere und Lineal

Nun auf den Klebeflächen den Kleber verteilen.

Kleber auf Bastelvorlage verteilen.

Und alles zusammendrücken. Den Deckel noch geöffnet lassen.

FRONTEN AUFKLEBEN

Nun müssen nur noch die Häuser- und Moscheefronten auf die Würfel geklebt werden.

Kleber wird auf gebasteltem Würfel verteilt.
Gebastelter Ramadankalender mit Häusern und Moscheen

KALENDER BEFÜLLEN

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Am meisten Spaß macht es doch immer die Kalender zu befüllen, oder? Falls Du dazu noch ein paar Tipps und Ideen brauchst, schau Dir unbedingt meinen ‚Ramadankalender befüllen‘ Blogpost an, in dem ich Dir verschiedene Ideen zeige, die auch günstig und immateriell sein können.

Geschenkboxen mit Süßigkeiten befüllen

DEKORIEREN

Nun sucht Ihr für die orientalische Skyline aus Häusern und Moscheen noch einen schönen Platz, wo alles gut zur Geltung kommen kann. Ein Regal oder eine Fensterbank eignen sich dafür besonders gut. Aber auch auf mehreren Ebenen verteilt, macht sich dieser Ramadankalender besonders gut.

Fertiger Ramadankalender aus Häusern und Moscheen
Fertiger Ramadankalender aus Häusern und Moscheen
Fertiger Ramadankalender aus Häusern und Moscheen

YouTube VIDEO

Ihr möchtet Euch die Anleitung auch im Videoformat anschauen? Gerne! Schau unbedingt auf meinem dattelbeere YouTube Kanal vorbei und schau Dir meine Bastel- und DIY-Ideen auch dort als Video an. Über ein Abo würde ich mich natürlich freuen, denn auch dort soll die dattelbeere Community unbedingt wachsen.

Ich bin so gespannt, wir Dir dieser Kalender gefällt. Ich bin ganz verliebt in die orientalische Skyline und freue mich schon auf den Ramadan, wenn ich die Würfelboxen auf unserer Fensterbank dekorieren werde. Wenn Du den Ramadankalender nachbastelst, freue ich mich natürlich auf einen Post und eine Markierung mit @dattelbeere auf Instagram, um auch Eure Kreationen bewundern zu können.

Viele liebe Grüße & Salam

Eure Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.