Buchtipp zum Ramadan: „Kinder feiern Ramadan“

Der Countdown läuft. Nicht mehr lange und der diesjährige Ramadan beginnt. Passend dazu möchte ich Euch einen Buchtipp zum Ramadan geben. Denn insbesondere gute islamische Kinderbücher sind nicht unbedingt leicht zu finden.

Was bedeutet Ramadan?

Der Ramadan bedeutet für Muslime, dass sie einen Monat von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang nichts essen und nichts trinken. Ausgeschlossen von der Pflicht des Fastens sind natürlich alte und kranke Menschen. Außerdem schwangere und stillende Frauen, sowie Kinder. Darüber hinaus sollte jeder selbstbestimmt entscheiden, ob er oder sie fasten möchte und kann. Denn natürlich sind es anstrengende Tage, die auf einen zukommen. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass es definitiv machbar und schaffbar ist. Auch ohne dabei seinen Körper ans gesundheitliche Limit zu bringen.

Reinigung von Körper und Geist

Voraussetzung dafür ist aber, dass man die Möglichkeit hat, im allgemeinen Tagesablauf einen Schritt zurückzutreten. Fasten im Ramadan bedeutet nicht nur der Verzicht von Speisen und Getränken, sondern ist außerdem eine Möglichkeit der Selbstdisziplinierung und Selbsterziehung. Dabei soll dieser heilige Monat helfen im Gesamtbild spiritueller, reflektierter und ausgeglichener zu werden. Davon abhängig sind ebenso die Gedanken und Taten eines jeden Muslims, die im Ramadan ebenso zu kontrollieren sind wie das Essverhalten. Körper und Geist erfahren somit in diesem Monat eine Reinigung.

Ramadan 2018

In unserem Jahresablauf ist der Ramadan das Highlight überhaupt. Die Wohnung wird festlich geschmückt und besondere Aktivitäten und Ausflugsziele stehen auf dem Programm. Jeden Abend immer etwas ganz besonderes ist natürlich das gemeinsame Fastenbrechen. Für mich gilt dabei die Devise: Je mehr Leute, desto besser.

Heute möchte ich die Serie Ramadan 2018 auf dem Blog starten. Hier wird es in den nächsten Wochen explizit nur DIYs und Inspirationen geben, die für den Monat Ramadan konzipiert sind.

Buchtipp zum Ramadan

Los geht es zu Beginn mit einer besonderen Buchempfehlung. Einem Buchtipp zum Ramadan. Wer auch auf der Suche nach kreativen Ideen mit islamischem Inhalt ist, für den ist Folgendes genau das Richtige:

Im Don Bosco Verlag ist schon bereits 2015 ein interreligiöses Praxisbuch mit dem Titel „Kinder feiern Ramadan“ erschienen. Konzipiert ist es eigentlich für den Kindergarten und ist als Leitfaden und Projektidee für Erzieher und Erzieherinnen gedacht. Trotzdem sind alle Anregungen und Ideen ebenso in den Familienalltag zu übernehmen. Besonders angetan haben es mir die Din A3 Karten mit dem Erzähltheater „Betül und Nele erleben den Ramadan“. Diese sind zusätzlich zu erhalten. Eine Bilderbuchgeschichte, die schon den Kleinsten verständlich macht, was die elementaren Bestandteile des Ramadan sind.

Das Praxisbuch „Kinder feiern Ramadan“:

Grob gliedert sich das Buch inhaltlich in drei Unterpunkte. Während zu Beginn viele definitorische Fragen geklärt werden und sehr anschaulich mit kuranischen Verweisen der Sinn und die Bedeutung des Ramadan erklärt werden, liegt der Fokus auf dem Praxisteil. Hier werden viele wunderschöne Anregungen und Bastelideen gegeben, die den Monat Ramadan mit Kindern noch vielfältiger werden lassen. Außerdem haben sie einen unglaublichen Lerneffekt.

Buchtipp zum Ramadan Inhaltsverzeichnis

So wird beispielsweise gezeigt, wie man Kindern die Mondphasen näher bringen kann. Oder wie sich das Warten auf das Ramadanfest sinnvoll nutzen lässt. Aber auch wie und wen Kinder zum Fastenbrechen einladen können. Zusätzlich verfügt das Buch über einen Downloadcode mit jeder Menge Zusatzmaterial. Da „Kinder feiern den Ramadan“ als interreligiöses Buch ausgelegt ist, beschäftigt sich das letzte Kapitel mit dem Thema „Fasten im Christentum“. Somit wird der Dialog zwischen den Religionen gestärkt. Hier werden Ähnlichkeiten und Unterschiede des Fastens im Islam und im Christentum kindgerecht aufgearbeitet. In meinen Augen eine wunderbare Möglichkeit der Annäherung der Religionen.

Buchtipp Ramadan Beispielseite

Das Erzähltheater „Betül und Nele erleben den Ramadan“:

Zusätzlich zu dem Praxisbuch ist ein Erzähltheater mit extra großen Bildern erschienen. Auch wenn die Altersempfehlung für das Erzähltheater im Din A3 Format von 4-7 Jahren reicht, findet es bei uns bereits Verwendung seit dem Monsieur Milchbart 2 Jahre alt ist.

Buchtipp_Ramadan1

Da die Karten so groß sind, wecken sie unglaubliches Interesse bei Kindern und sie lassen sich zudem auch wunderbar mit einer größeren Gruppe anschauen. Und zwar ohne dass jemand schreit: „Ich kann nichts sehen!“ Hinzu kommt, dass die Karten wunderschön illustriert sind. Leider noch keine Selbstverständlichkeit bei Literatur mit islamischem Inhalt. Daher bin auch ich über jeden Buchtipp zum Ramadan dankbar.

Buchtipp für Ramadan Erzählkarten betrachten

Kamishibai

Besonders professionell wirkt es tatsächlich mit einem Tischtheater aus Holz, dem Kamishibai. Wer das nicht besitzt schaut sich die Karten einfach auf dem Boden an. Im Lieferumfang enthalten sind 11 Karten, inklusive Textvorlage. Betül zeigt ihrer nicht muslimischen Freundin Nele, wie in ihrer Familie der Ramadanmonat und das dazugehörige Ramadanfest gefeiert werden.

Buchtipp für Ramadan Erzählkarte Dua

Inklusive Vorleseabschnitte

Entweder nutzt Ihr die beigelegten Vorleseabschnitte, die zu jedem Bild gehören, Ihr erfindet einen eigenen Text oder überlegt Euch zusammen mit Euren Kindern eine eigene Geschichte. Somit auch eine wunderbare Möglichkeit, um in verschiedenen Sprachen den Ramadan zu thematisieren. Monsieur Milchbart die Geschichte mit mir in deutscher Sprache, mit meinem Mann hingegen auf Türkisch. Dabei ist es unglaublich spannend zu beobachten wo er in den jeweiligen Sprachen den Fokus legt. Ebenso wie sich beide Erzählvarianten mehr und mehr kombinieren. Eine türkische Textvorlage gibt es übrigens kostenlos zum Herunterladen auf der Verlagsseite.

Buchtipp für Ramadan Erzählkarten Nahaufnahme

Absolute und ehrliche Empfehlung

Wir sind absolut überzeugt. Sowohl von den Erzählkarten, als auch von dem Praxisbuch. Beides können wir wärmstens weiterempfehlen. Auch in diesem Jahr stimmen wir uns mithilfe des Buches und der Karten wieder auf die besinnliche Zeit des Ramadan ein. Wir hoffen Euch hat der Buchtipp zum Ramadan gefallen.

Das Buch und die Erzählkarten findet Ihr hier…

 

 

 

 

 

 

Habt noch einen schönen Tag und Selam

Eure Vanessa

Vollständige Literaturangaben:

Biricik, Senay/Kamcili-Yildiz, Naciye/Kammeyer, Katharina/Tombrink, Claudia: Kinder feiern Ramadan. Ein interreligiöses Praxisbuch. Don Bosco Medien GmbH. München 2015.

Biricik, Senay/Kamcili-Yildiz, Naciye/Pohl, Gabriele: Betül und Nele erleben den Ramadan. Bilderbuchgeschichten für unser Erzähltheater. Don Bosco Medien GmbH. München 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.